«

»

Aus den Hinterzimmern

Erster Bericht des Gruppenblogs takeover.beta

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, mit „Hinterzimmer-Geschichten“ (zumindest) öffentlich(er) umzugehen. Daher hier der erste Bericht, es ist auch für uns etwas ungewohnt, daher freuen wir uns über Anregungen, Kritik und Fragen in den Kommentaren.

Also die Idee für diesen Gruppenblog entstand seitens kiturak einerseits, weil das Leben mit Gruppenblog schöner ist/sein könnte und andererseits, weil kiturak und Andere Vorstellungen von einem Gruppenblog hatten, die anderswo irgendwie (noch) nicht bewerkstelligt  wurden. Ziemlich schnell fanden sich Menschen aus der Blogosphäre und dem sozialen Nahbereich zusammen und trafen sich zu Fünft zu einem Findungstreffen im Januar 2012.  Anwesend waren: Zweisatz, Samia, PowerPoodle, kiturak und Stephanie.

Themen des Findungstreffens waren: Wer soll mitmachen? Wie verstehen wir uns als „Redaktion“ und wie wollen wir miteinander umgehen?  Wie gehen wir mit Kommentaren um? Was stellen wir uns technisch und optisch vor? Wie wollen wir den Gruppenblog nennen?

Mitmachen haben wir Recht einfach gelöst: Wir gucken mal, welche Personen mitmachen wollen und entscheiden dann von Person zu Person. Dabei wollen wir darauf achten, diverser zu werden , also z.B. nicht „am Ende“ davon überrascht zu sein, dass „alle“ weiß, hetero, cis, räumlich-nah etc. sind. Gleichzeitig fragen wir durchaus Menschen an, die wir cool finden oder von denen Einzelne hoffen, dass „wir“ sie cool finden können.  Aber auch diese durchlaufen den Prozess der Aufnahme von Neuzugängen.

Bezüglich der “Aufnahme von Neuzugängen“ und redaktionsinternen Vorgehen haben wir uns vorläufig wie in „Macht und Redaktion“ geeinigt. Wir sind gespannt, wie das funktioniert. Ebenso könnt ihr unter „Regeln“ unsere Einigung auf die Kommentarmoderation nachvollziehen.

Technik und Optik könnt ihr hier bewundern, wir sind jedoch nicht fertig und werden es wohl nie. Wir probieren derzeit mit verschiedenen Plug-ins und Widgets rum, insbesondere datenschutzrechtliche Fragen werden erwogen. Ansonsten hosten wir selbst und zwar unter Stephanies Klarnamen, weil sie eben mit Klarnamen unterwegs ist und (somit) keine Probleme damit hat. Optisch konnten wir keine Farbe finden, die uns allen gefällt. Daher ist’s jetzt erstmal schwarz-weiß. Wir pflegen eine gewisse Anarchie, was den Header und den Untertitel des Blogs betrifft. Kann also sein, dass wir Beides spontan immer wieder ändern.

Unser Name entstand im Brainstorming und Veto. Mit takeover hatten wir alle keine Probleme und mit beta auch. Damit war takeover.beta das Resultat (mit kleinem Zwischenunstimmigkeiten bezüglich der Schreibweise). Ebenso haben wir einige inhaltliche Fragen geklärt. Mehr dazu gibt’s, wenn wir mit der Vorstellung – unserem „About“ – fertig sind. Kann aber noch eine Weile dauern…

Ansonsten haben wir ein kleines, internes Forum, wo wir uns größtenteils mit „Kleinscheiß“ beschäftigen (so was wie, welches Plug-in für welche Funktion und brauchen wir das?), aber eben auch Personalkram besprechen. Wir wollen jedoch in regelmäßigen Abständen berichten.

Nach dem Findungstreffen wurde dann erstmal der Blog aufgesetzt und jetzt sind wir mitten in der „Wann kommt eigentlich Dein erster Artikel?“-Phase. Was bereits ganz gut funktioniert, ist die bereits publizierten Artikel gegenseitig zu kommentieren ;-) . Es gibt weiterhin schon eine 6. Person im Bunde, aber diese outet sich am Besten selbst.

Ok. Soviel erstmal. Fragen, Kritik, Anregungen?

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://takeoverbeta.de/2012/05/aus-den-hinterzimmern-erster-bericht/

5 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 1
    kiturak

    Ansonsten haben wir ein kleines, internes Forum, wo wir uns größtenteils mit „Kleinscheiß“ beschäftigen (so was wie, welches Plug-in für welche Funktion und brauchen wir das?), aber eben auch Personalkram besprechen

    Understatement :D – zumindest meiner Wahrnehmung nach. Da wir uns erst einmal getroffen haben und wirklich nicht für alle Fragen der Welt Zeit hatten, besprechen wir im Forum durchaus noch Dinge wie “wie funktioniert es, dass alle mitentscheiden können, wo sie wollen, so dass das einerseits kein Stressproblem ist für die, die nicht viel Zeit haben (= alle :D ) und andererseits die Leute, die was machen wollen, schnell Bescheid wissen, ob ihr Ding auch für alle ok ist?
    Sprich, wir finden uns grad erst als (politische) Gruppe und Gruppenblog zusammen – also, wie das tatsächlich funktioniert. Was ich schön finde.
    Mit Kennenlernen übers Internet sind wir halt auch verstreut, und können uns nicht einfach so treffen und Sachen besprechen. Insofern ist das Forum bislang der Ort, wo wir uns überhaupt als Gruppe treffen. Außer diesem Blog.

      Zitieren  Antworten

    1. 1.1
      kiturak

      Grad so, als hätt ich das nicht super sinnvoll vor der Veröffentlichung anbringen können, als Stephanie alle gefragt hat. :D nee, es ist ja auch n Stück weit meine persönliche Wahrnehmung. Sollte also keine Kritik sein, nur ne persönliche Ergänzung, die mir vor allem auch jetzt erst so aufgefallen ist. (Nachtrag: weils auch in der Form/zu dem Thema ne Entwicklung ist, die gerade erst anfing, als Stephanie den Bericht schon geschrieben hatte.) Sorry!

      @Öffentlichkeit: “beta” ist Programm. ZITTERT.

        Zitieren  Antworten

  2. 2
    Dr. autistic Summer

    Das ich so einfach ignoriert werde, empfinde ich als sehr ausschließend.

      Zitieren  Antworten

    1. 2.1
      Stephanie

      Das liegt daran, dass Sie nicht existieren, Dr. Summer.

        Zitieren  Antworten

      1. kiturak

        like

          Zitieren  Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>