Schlagwort-Archiv: Vampire Diaries

Quatschen mit den Suchenden

Wie jeder Blog bekommen wir mehr Besuche als Kommentare. Wie wohl viele Blogger_innen verbringe ich eine unglaubliche Zeit mit dem Betrachten der Statistiken. Dort findet sich u.a. eine Auflistung der Suchbegriffe über welche takeover.beta nicht nur gefunden wurde, sondern auch besucht wurde. Viele der Suchbegriffe erschüttern mich, viele Suchbegriffe ärgern mich und bei vielen find ich’s schade, dass wir vermutlich nicht ins Gespräch gekommen sind. Aber „hey“ ich kann ja antworten!

„lesbenfilme“, „wo kann man lesbische filme schauen?“ etc.
Wenn Du Interesse hast, gibst folgende Möglichkeiten, an diese zu gelangen: Konny von lesben.org betreibt einen amazon-shop, das Lesbenkaufhaus hat sie alle und bei Filme für Frauen können einige geliehen werden.

„right planet syndrom wiki“
Noch hat Dr. autistic Summers Forschung es noch nicht zu einem wikipedia-Eintrag geschafft. Dennoch gibt’s zum Weiterlesen hier ein geschlossenes Institut.

„coole namen für dalmatiner“
Das ist wirklich schwierig ;-) .

„stephanie lesb“
Da fehlt ein „e“!

„da bin ich nicht kompetent genug“
Welche_r ist das schon?

„elis hi ich bin ein bi hi daki“
Da bin ich auch überfragt, aber hat mir einige schöne Stunden beschwert, über die Bedeutung dieser Suchphrase nachzudenken.

„samia weiss was freischalten“
Samia ist die Beste, also bitte immer freischalten!

„ich bin lesbe und ich will es vollkommen ausnutzen wie geht das“
Da hilft nur lizzy the lezzy.

„warum nimmt elena nicht damon“
Ich versteh das auch nicht!!!

„schimpfwort nazi eine beleidigung?“
Ich glaub ja nicht, dass Nazi ein Schimpfwort ist. Vielmehr sollte es sich um eine Beschreibung des Gedankenguts der betitelten Person handeln. Ob’s dann für die Person eine Beleidigung ist, ist mir ehrlich gesagt schnuppe.

„muss man sich als frau angrapschen lassen“
NEIN!!!!

„ich werde meinen ansprüchen nicht gerecht“
Welche_r wird das schon?

„parken sie ihre lesben“
Ich will auch wissen, wie das geht!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://takeoverbeta.de/2012/08/quatschen-mit-den-suchenden/

Vampire Diaries: Elena und Damon

Am Donnerstag kam auf Sixx die neue Folge von Vampire Diaries (Spoilerwarnung also für alle, die die Serie auf Pro Sieben verfolgen). In dieser erfolgte die bisher beste „Wie kommt’s zum Kuss“-Szene, die ich je gesehen habe. Gleichzeitig belegt diese eine These, die ich gleichermaßen gegenüber True Blood (Spoiler: Behandele auch Kram aus der 4. Staffel) und Vampire Diaries vertrete:

In beiden Serien ist die weibliche Hauptfigur (Sookie, Elena) an zwei Männern interessiert: Einen scheinbar bemüht moralisch Integeren (Bill, Stephan) und einem „Halunken“ (Eric, Damon). In beiden Fällen ist der scheinbare Integere bemüht, für sich und die weibliche Hauptfigur die richtige Entscheidung zu treffen und der „Halunke“ auf der ersten Interpretationsebene übergriffig. Diese Übergriffigkeit ist aus meiner Interpretation so ausgelegt, dass er zwar darauf scheißt, was die weibliche Hauptfigur will, aber beständig daran interessiert ist, dass die weibliche Hauptfigur weiß, was sie will. Sie muss sich gegen den Willen des „Halunken“ durchsetzen, während der Integere den Willen anerkennt/fördert, den er gut findet: Sie muss und kann sich nicht gegen den Integeren durchsetzen, es geht ihm nicht um ihre Stärke.

Aus diesem Grund bin ich sehr parteiisch gegenüber den „Halunken“, ich hoffe immer drauf, dass sich die weibliche Hauptfigur – falls sie findet, sich entscheiden zu müssen – sich für den „Halunken“ entscheidet.

In Vampire Diaries kam es also in der im deutsprachigen Fernsehen aktuellen Staffel zur 2. Kussszene zwischen der weiblichen Hauptfigur Elena und dem „Halunken“ Damon. Und dies geschah auf die wohl unübergriffigste, zustimmungsbasierteste und ungewaltätigste Weise, die ich je im Film gesehen habe:

Elena und Damon befinden sich auf einer Reise, die Elena u.a. deswegen mit ihm unternimmt, um herauszufinden, wie sie für Damon fühlt (Elena weiß bereits von Damon, dass dieser an ihr emotional und sexuell interessiert ist). Es ist Nacht, Elena liegt im Bett und Damon vagabundiert durch das Zimmer. Elena beobachtet auf der Seite liegend Damon – der dank offenem Hemd und so wohl anziehend wirken soll – mehr oder minder heimlich. Als Damon ihren Blick bemerkt, schließt sie zunächst wieder die Augen. Kurze Zeit später öffnet sie Augen wieder und schaut ihn weiter an. Darauf geht Damon zu ihr hinüber und legt sich neben sich auf dem Rücken liegen zu ihr ins Bett, ohne sie zu berühren. Sie führen ein kurzes Gespräch, über was Persönliches, jedoch nicht über die Situation an sich. Erst als Elena ihre Hand „aus Versehen“ neben Damon legt, beginnen sie Händchen zu halten und Damon streichelt Elenas Hand. Daraufhin wird Elenas Atmung unregelmäßig, doch Damon nimmt dies nicht zum Anlass, über das Händchen halten hinaus zu gehen. Elena flieht trotzdem aus dem Bett und geht aus dem Zimmer. Damon folgt ihr langsam und mit Abstand. Als Elena draußen stehen bleibt, bleibt auch Damon mit Abstand stehen, noch bevor Elena „Nicht/Don’t“ sagt. Während also Elena davon ausgeht, dass er ihre Grenzen nicht respektiert, tut dies Damon wohl aus Erfahrung bereits. Nach seiner Antwort „Warum nicht?/ Why not?“ geht Elena auf ihn zu, sie beginnen sich zu küssen und erst ab diesem Zeitpunkt wird Damon gegenüber Elena auf explizit sexuelle Weise aktiv.

Was mich an dieser Szene so unfassbar fasziniert, ist das – schätzungsweise – jeder anderen Storyline, dass Augen wieder aufmachen gereicht hätte, für die Kussszene. Ich habe noch nie im Film diese langsame, Grenzen respektierende und auslotende Handlungen gesehen. Soviel zum Thema “der “Halunke” will, dass die weibliche Hauptfigur, weiß was sie will”.

Kurz überflogen, finde ich die “Halunken”-Figur nur in Vampierserien, ist es also eher so, dass die “Schnelligkeit” der anderen Filme und Serien dem “Integeren” geschuldet ist? Oder ist das Drehbuch von Vampire Diaries wirklich so genial geschrieben und all die anderen Filme und Serien so unglaublich schlecht?

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://takeoverbeta.de/2012/07/vampire-diaries-elena-und-damon/